MFH Dornacherstrasse

Ersatzneubau mit durchgängigen Grundrissen und loftähnlichem Wohncharakter.

Nach dem Entscheid für einen Ersatzneubau, entstanden auf einer schmalen Parzelle in Nähe von Bahnhof und Innenstadt sechs neue Wohnungen. Zielgruppe waren Pendler, Paare und Mieter, die die urbane Lage schätzen und in einem modernen und als solchem klar erkennbaren Gebäude wohnen möchten. Zwischen den massiv gebauten Nachbarliegenschaften, schafft die Glasfassade mit ihren farbigen, spielerisch angeordneten und winkelig das Licht brechenden Sonnenschutzscreens einen filigranen Akzent. Die raumhohe Verglasung macht innen die belebte Strassen- und die ruhige Gartenseite erlebbar.

Sichtschutz innen, Sonnenschutz aussen und Schallschutzmassnahmen an den Fenstern, gewährleisten den Bewohnern ihre Intimität. Im Grundriss versuchten wir über diagonale Sichtbezüge, eine offene Küche, variable Raumnutzungsmöglichkeiten und eine überdurchschnittliche Raumhöhe einen loftähnlichen Wohncharakter zu erreichen. Für die Farb- und Materialgestaltung der Wohnungen waren die Open-Space-Qualitäten Einfachheit, Dauerhaftigkeit, Variabilität und Natürlichkeit Vorgabe für die Festlegungen im Detail. Das Treppenhaus vermittelt durch den Sichtbeton und die gerosteten Stahlgeländer eine rauere materialechte Atmosphäre.

Projektinformationen

Standort

Basel

Auftragsart

Architekt

Kundin/Kunde

Privat

Status

abgeschlossen

Projektdauer

12.2007 – 05.2010

882 Tage

GV SIA 416 m3

2'444

GF SIA 416 m2

815

Nutzfläche m2

499

Fotograf

Lilli Kehl

2 0 % 100 % 2646

Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild

Projektbild
Projektbild
Projektbild
Projektbild